Roher Kakao – Gesunde Kakaobohnen, die glücklich machen

||Roher Kakao – Gesunde Kakaobohnen, die glücklich machen

Naturbelassene Kakaobohnen – reich an Antioxidantien

Kakao und Schokolade sind zwei Lebensmittel, bei denen wohl fast jedem das Wasser im Munde zusammen läuft. Dabei ist Schokolade als zuckerhaltiger Dickmacher bekannt und wir übertragen das ebenso auf den Kakao. Das liegt aber nicht am Kakao selbst. Vielmehr sind es die Kakao-Produkte im Supermarkt, für die die Hersteller die Kakaobohnen rösten, mahlen, dann zuckern und mit Zusatzstoffen strecken. Das Ergebnis ist süß und billig, aber ganz sicher nicht gesund. Doch wusstest Du, dass reiner Kakao nicht nur richtig lecker ist, sondern sogar voller wertvoller Antioxidantien steckt?

Glückshormone durch reinen Kakao

Schokolade macht glücklich. Wenn es uns mal nicht so gut geht, knabbern wir Schokolade oder trinken einen leckeren, heißen Kakao. Das liegt unter anderem am Alkaloid Salsolinol, das in naturbelassenem Kakao enthalten ist. Trinkst oder isst Du reinen Kakao, dann schüttet Dein Gehirn das als Glückshormon bezeichnete Dopamin aus. Im Kakao ist auch die Aminosäure L-Tryptophan enthalten, die Dein Körper in Serotonin umwandelt. Der Neurotransmitter wirkt sowohl auf unser Nervensystem als auch auf den Kreislauf. Serotonin gibt dem Körper eine innere Ruhe und soll damit dem Stress entgegen wirken. Daher ist eine Tasse Kakao oder eine Handvoll roher Bio Kakaobohnen bestens bei trüben Stimmungen oder Stress geeignet.

Theobromin – das sanfte Coffein der rohen Kakaobohne

Das bedeutet aber nicht, dass Kakao einschläfernd wirkt, ganz im Gegenteil. Theobromin ist ähnlich in der Struktur wie Coffein. Es ist jedoch nicht so stark und hat eine dauerhaftere Wirkung. Es lässt sich daher mit dem Tein vergleichen. Theobromin hat diuretische Eigenschaften, stimuliert das Herz und erweitert so die Blutgefäße. Auch dieser Inhaltsstoff soll Deine Stimmung aufhellen. Die sekundären Pflanzenstoffe Flavanole steigern dagegen die Konzentration. Das erklärt, warum viele Schüler und Studenten zur Schokolade greifen. Der hohe Magnesium- und Eisenanteil macht die Schokolade während der Menstruation so beliebt. Antioxidantien, Vitamine und sekundäre Pflanzenstoffe können ebenfalls einen positiven Einfluss auf Deinen Körper haben.

Der Unterschied zwischen naturbelassenen Kakaobohnen und geröstetem Kakao

In fast jeder Schokolade und in Industriekakaopulver befindet sich gerösteter Kakao. Dazu werden die Bohnen auf Temperaturen bis zu 150 Grad Celsius erhitzt. Das zerstört viele, wertvolle Inhaltsstoffe. Rohe Bio Kakaobohnen dagegen überschreiten 42 Grad Celsius nicht und enthalten dadurch noch ihre wertvollen Inhaltsstoffe. Am besten kaufst Du Bio-Kakaobohnen, statt Kakaopulver. So weißt Du, was Du kaufst und ersparst dem Kakao den Mahlvorgang, der ebenfalls mit Wärme auf die Kakaobohnen einwirkt. Die Bio Kakaobohnen und die daraus selbst gemachten, gesunden Leckereien kannst Du mit gutem Gewissen und ungetrübten Glücksgefühlen genießen.

Zusammenfassung

Über den Autor:

Hinterlasse einen Kommentar

Beratung