Aloe vera Basiswissen

|Aloe vera Basiswissen
Aloe vera Basiswissen

Immer häufiger trifft man in Rundfunk-, TV- und Internet-Werbung auf das Thema Aloe vera. Viele von Euch werden mit diesem Begriff aber nichts anzufangen wissen. Die Aloe vera gehört zu den Liliengewächsen, daher auch als Wüstenlilie bekannt, und wird in der gesamten Pflanzenwelt sinnbildlich als „Wunderpflanze“ betitelt. Doch woher kommt dieses sehr hochkarätige Prädikat eigentlich? Was zeichnet diese Aloe vera Pflanze nun wirklich aus und wo kann Sie unterstützend oder gar heilend eingesetzt werden? In den folgenden Abschnitten möchten wir Euch das kurz und bündig erklären.

Aloe vera – „Der Saft mit der heilenden Kraft“

Wie die Überschrift bereits andeutet, ist in erster Linie der Aloe vera Saft bzw. das Aloe vera Gel der Pflanze die gewünschte und verwendbare Substanz. Hierin sind zahlreiche Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente vorhanden, die in ihrer einzigartigen Kombination echte Linderungen bei diversen Wehwehchen und Krankheiten vollbringen können. Einer der wichtigsten Inhaltsstoffe, die Aloverose, befindet sich im Gel, im Inneren des Blattes, das man beim Anschneiden eines Blattes leicht ernten kann. Wenn man dieses Gel z. B. auf eine Hautverbrennung aufträgt, setzt eine entzündungshemmende und hautgenerierende Heilwirkung ohne jedwede Nebenwirkungen ein.

Seit Jahrtausenden geschätzt – auch in der modernen Medizin

Vor mehr als 6.000 Jahren wurde die Aloe vera erstmals erwähnt, aber erst zu Beginn des zwanzigsten Jahrhunderts in Europa richtig bekannt und genutzt. Heute besteht gar ein eigener Industriezweig zu dieser Pflanze. Vor allem für heilungsfördernde Maßnahmen und in der Kosmetik werden zahlreiche Produkte mit Aloe vera Bestandteilen oder Extrakten angeboten. Für nahezu alle Anwendungsgebiete hat die Aloe vera eine Bedeutung. Diese Anwendungen mit Aloe vera wollen wir Euch hier nach und nach vorstellen.

Produktion von Aloe vera auf der Sonneninsel Mallorca

Die Herkunft der echten Aloe (Aloe vera) wurde aufgrund eines Hinweises in Keilschrift auf einer babylonischen Tonscherbe auf 4.200 Jahre vor Christus datiert.

Der genaue Herkunftsort der echten Aloe (Aloe vera) ist aufgrund der bereits sehr frühen Verbreitung bis heute nicht genau definiert und wird anhand der ältesten bekannten Erwähnung auf einer Tonscherbe im babylonischen Raum um 4.200 vor Christus eingeordnet. Heute wird die Pflanze vor allem im nordafrikanischen Raum, Mittel- und Südamerika, Asien, den Nahen Osten und im gesamten Mittelmeerraum sehr erfolgreich kultiviert. Unsere hochwertigen Produkte stammen allesamt von der für eine biologisch zertifizierte Landwirtschaft ausgezeichneten Farm Aloe vera de Mallorca. Auf einer 40 Hektar großen Anbaufläche werden dort kontinuierlich über 200.000 Aloe vera Pflanzen von einem qualifizierten Team gehegt und gepflegt.

Aloe vera Pflanzen mit wenig Anspruch

Die Aloe vera an sich braucht gar nicht viel, um zu gedeihen. Selbst nährstoffarme Böden machen ihr nichts aus. Aber zwei, drei Dinge sind ihr wichtig: Insbesondere Sonne und Zeit. Vor allem das optimale mallorquinische Klima spielt hier eine sehr große Rolle und ist die Basis für eine hochqualitative Produktion von einem auserlesenen Aloe vera Saft und Aloe vera Gel. Die Pflanzen benötigen mindestens 2.000 Sonnenstunden im Jahr um Ihre Wirkstoffe optimal zu entfalten. Und was die wenigsten von Euch wissen werden: Eine Aloe vera Pflanze sollte mindestens 5 Jahre alt sein bevor man mit der anteiligen Blatternte beginnt. Nach der Ernte beginnt die aufwändige, manuelle Produktion der verschiedenen Produkte wie Saft, Gel oder Aloe vera Produkte für Körperpflege. Dies schont die Inhaltsstoffe und stellt nicht zuletzt auch die herausragende Qualität der Endprodukte sicher.

Den wenigsten Menschen dürfte zudem bekannt sein, welch unglaublich hohe Anzahl an unterschiedlichen Wirkstoffen in der Aloe vera Pflanze stecken. Zudem ist die Kombination der Inhaltsstoffe weltweit einmalig. Daher sind ein ökologischer Landbau, ein optimaler Erntezeitpunkt und die gewissenhafte Verarbeitung der Endprodukte eine echte Herausforderung, die von Farmbetreiber Telwes und seinen Mitarbeiten erfolgreich umgesetzt wurden.

Beratung